Rodenkirchen 10

 

 

 

A 38 Lückenschluß zwischen Breitenworbis und Bleicherode

Breitenworbis A 38 Anschlußstelle

Noch abgesperrt - Anschlußstelle Breitenworbis km 44,3

Streckensperrung

Richtungsfahrbahn Leipzig an der AS Bleicherode

2008 A 38

Fertigstellungsjahr des Höllbergtunnels

Geschwindigkeitsbegrenzung

Wenige Leitplanken werden in den letzten Stunden noch montiert

Nach einer Gesamtbauzeit von insgesamt rund 14 Jahren wurde am 22.12.2009 der letzte, 13 Kilometer lange Abschnitt der A 38 zwischen den Anschlußstellen (AS) Breitenworbis und Bleicherode in Thüringen für den Verkehr frei gegeben. „Damit ist eines der bedeutendsten Straßenbauvorhaben im mitteldeutschen Raum vollendet„, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Dr. Karl-Heinz Daehre im Vorfeld der Freigabe. Mit dem Neubau der insgesamt 218,6 Kilometer langen Strecke sei neben der B 6n eine der wichtigsten Ost-West-Verbindungen geschaffen worden. Die Trasse verbinde die Wirtschaftsstandorte Mitteldeutschlands miteinander und biete den direkten Anschluss an das überregionale Verkehrsnetz. Auch Touristen, die auf der Straße der Romanik, zum Sonnenobservatorium bei Goseck oder zu den Weinanbaugebieten an Saale und Unstrut unterwegs seien, könnten ihre Ziele jetzt schneller über die neue A 38 erreichen, betonte Daehre.
Mit der Fertigstellung des letzten Teilstücks kann die A 38 nun zwischen der A7 bei Göttingen (AD Drammetal), der A 9 bei Haale/Saale und dem Autobahndreieck Parthenaue an der A 14 südöstlich von Leipzig durchgängig befahren werden.

Ramsauer

Fast 400 Zuschauer liessen es sich trotz kalten Winterwetter nicht nehmen an den Eröffnungsfeierlichkeiten teil zu nehmen. Ramsauer sagte: "Ab heute haben die Autofahrer auf der gesamten A 38 von Göttingen bis Halle freie Fahrt. Diese Autobahn ist ein sichtbarer Erfolg des Aufbau Ost. Vierzehn Jahre wurde an dieser wichtigen West-Ost-Magistrale in der Mitte Deutschlands gebaut.

Ramsauer kündigte an, dass der Bund auch in Zukunft hohe Beträge in die ostdeutschen Bundesfernstraßen investieren wird:

"Die weit überwiegende Zahl der Großprojekte in den neuen Bundes-
ländern ist bereits fertig oder im Bau", so der Minister. "Aber natürlich werden wir das Netz der Autobahnen und Bundesstraßen weiter ausbauen. Sobald wir Baurecht haben, nehmen wir auch die Westumfahrung von Halle in Angriff. Ich rechne damit im Jahr 2011. Danach können wir auch das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 13, zu dem die heute fertig gewordene A 38 gehört, endgültig abschließen."

Garant

Ein Garant fuhr bei der feierlichen Freigabe zur Gesamtfertigstellung
der Autobahn A 38 durch den Höllbergtunnel

Absperrtafel
Förderturm

Förderturm bei Sollstedt

A 38

Äußerst gelungene Trassenführung bei Betriebskilometer 50

Auffahrt

und Anschlußstelle Bleicherode km 57,4

LKW Stau

Nicht nur diese Verkehrsteilnehmer warten sehnsüchtig auf die Freigabe

A 38 Kilometeranzeige

Fernziele in westlicher Richtung - kommend von Dresden, Chemnitz, Leipzig

Winterdienst

Auch der Winterdienst kommt noch nicht zur Ruhe

VDE 13

Insgesamt wurden 200 Brücken und 25 Auffahrten gebaut. Für den letzten, heute eingeweihten Abschnitt von Breitenworbis und Bleiche-
rode hat der Bund 165 Millionen Euro aufgewendet. Seit Baubeginn wurden insgesamt rund 1,15 Milliarden Euro in den Neubau der A 38 investiert.
Die Anwohner in den Ortschaften an der B 80 werden spürbar entlastet."Die Autobahn hätte viel früher kommen müssen", war diemehrheitliche Meinung der Bürger an der B 80, „nun können wir endlich wieder über die Straße gehen.
An den Feierlichkeiten nahmen u.a. Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, die Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht, Thüringens Verkehrsminister Christian Carius, sowie
die Landesverkehrsminister Karl-Heinz Daehre (Sachsen-Anhalt) teil.

Ramsauer Lieberknecht Brandenburger Daehre
Ramsauer Carius  Lieberknecht Daehre

(v.L.n.R.) Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, Thüringens Verkehrsminister Christian Carius, Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Karl-Heinz Daehre beim symbolischen Scherenschnitt auf der A 38 am Höllbergtunnel

Eichsfeld A 38

Auch das früher durch Mauer und Stacheldraht geteilte Eichsfeld kann nun auch mit Hilfe der A 38 weiter zusammen wachsen.

Autobahn A 38

Übergang zum freigegeben Bauanschnitt bei Breitenworbis

Fledermausquerungshilfen

Fledermausquerungshilfen - Natur- und Umweltschutz haben Priorität

BuiltWithNOF

Start Neu Strecken Links Termine Meldungen Übersicht