Rodenkirchen 10
BuiltWithNOF

 

 

 

A 57  Zeitweise Seitenstreifenfreigabe in Köln

Autobahn A 57 Köln Temporäre Seitenstreifen Freigabe 35

Zähfliessender Verkehr in den den frühen Morgenstunden, der Seitenstreifen noch ungenutzt

(Straßen.NRW 24.05.2011). Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen hat am 24. Mai 2011 eine Anlage zur Freigabe des Standstreifens auf der A 57 zwischen der Anschlussstelle Köln-Longerich und der Anschlussstelle Köln-Bickendorf in Fahrtrichtung Köln in Betrieb genommen. "Bei Zunahme des Verkehrs in den Morgen- und Nachmittagsstunden kann der Standstreifen zeitweise auf zwei Kilometern freigegeben und so von den Verkehrsteilnehmern mitbenutzt werden. Dadurch werden die Verkehrsstörungen und Staus, die täglich in diesem Abschnitt auftreten, deutlich reduziert", sagte Horst Becker, parlamentarischer Staatssekretär im Düsseldorfer Verkehrsministerium, bei der Inbetriebnahme.

Die temporäre Freigabe der Fahrbahn wird durch Anzeigen in LED-Technik neben der Fahrbahn kenntlich gemacht. Drei Pfeile geradeaus sowie ein Tempolimit von "100" oder "80" zeigen dem Autofahrer an, dass der Standstreifen befahren werden kann.
Kurz vor der Anschlussstelle Bickendorf muss der Standstreifen dann wieder nach links verlassen werden. Vor der Freigabe des Standstreifens wird mit Hilfe von installierten Kameras überprüft, ob der Standstreifen frei von Hindernissen ist.
Die Anlage wurde vom Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit der Bezirksregierung Köln geplant und realisiert. Der Bund hat dafür rund eine Million Euro zur Verfügung gestellt.

"Wir unterstreichen heute einmal mehr, dass Nordrhein-Westfalen das Telematikland Nummer eins in Deutschland ist", sagte Straßen.NRW-Hauptgeschäftsführer Winfried Pudenz. "Durch solche telematischen Anlagen erhöhen wir die Kapazitäten auf unseren Autobahnen und sorgen zugleich für mehr Sicherheit." Gute Erfahrungen mit so einer Anlage habe man bislang auf der A 4 zwischen Merheim und Refrath gemacht, geplant seien weitere Anlagen auf der A 45 bei Hagen und auf der A 43 bei Bochum.

Die Maßnahme ist Teil des Anti-Stau-Programms "Projektplan Straßenverkehrstelematik 2015" von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer. Das Programm enthält insgesamt 138 Projekte zum Bau von Verkehrslenkungsanlagen, besonders auf hoch belasteten oder unfallträchtigen Autobahnabschnitten. 30 Maßnahmen werden bereits umgesetzt. 32 Projekte befinden sich im Stadium des Vorentwurfes, weitere 76 Projekte in der Voruntersuchung. Neben der Freigabe von Seitenstreifen umfassen die Maßnahmen Strecken-, Netz- und Knotenbeeinflussung, Stauwarnanlagen, Zuflussregelungen für Autobahnauffahrten sowie Anzeigen, die Fahrstreifen zuteilen. Sie sollen bis 2015 durch die Länder umgesetzt werden. Hierfür stellt das Bundesverkehrsministerium insgesamt 300 Millionen Euro zur Verfügung.

Autobahn A 57 Köln Temporäre Seitenstreifen Freigabe46

Bild ”Seitenstreifen räumen” im neuem Wechselverkehrszeichen (WVZ) an der Richtungsfahrbahn Köln der A 57

(eA 24.05.2011) Zwischen dem Autobahnkreuz Köln - Nord (mit der AS Longerich) und der Anschlußstelle (AS) Bickendorf wäre aufgrund der hohen Verkehrsbelastung von rund 100.000 Fahrzeugen am Tag eigentlich ein sechsstreifiger Ausbau notwendig. Dieser ist auch aus ökologischen Gründen nicht durchführbar. Um während der Spitzenverkehrszeiten im Berufs- und Wirtschaftsverkehr haben sich der Landesbetrieb Straßen.NRW und die Bezirksregierung auf eine temporäre Seitenstreifenfreigabe auf zwei Kilometer der Richtungsfahrbahn Köln festgelegt.

Die Anlage umfaßt u.a. sechs “zoom,- und schwenkbare” Kameras zur Überwachung des Abschnittes, welche durch die Verkehrsleitzentrale der Bezirksregierung Köln gesteuert werden. Aufgestellt wurden zu beiden Seiten der Richtungsfahrbahn sechs Wechselverkehrszeichen in LED-Technik. In der Unterzentrale Köln wurde ein entsprechendes Steuerungsprogramm eingerichtet. Beide Zentralen sowie die Verkehrsrechnerzentrale in Leverkusen und die Vorortzentrale am Streckenabschnitt sind mit einander verbunden und wären auch bei Ausfall von Komponenten alle in der Lage die notwendigen Verkehrssteuerungsmaßnahmen durch zuführen.

Autobahn A 57 Köln Temporäre Seitenstreifen Freigabe 72

Eine der sechs voll “zoom- und schwenkbaren” Kameras

Autobahn A 57 Köln Temporäre Seitenstreifen Freigabe Uwe Dewes 57

Einweisung für Uwe Dewes, Leiter der Straßen.NRW Niederlassung Rhein-Berg

Eine temporäre Seitenstreifenfreigabe ist an, verkehrliche, bauliche und rechtliche Bedingungen geknüpft. Eine der Voraussetzungen sind Kapazitätsengpässe auf der durchgehenden Strecke, meist mehr als 65.000 Kfz am Tag. Aufgrund von Besonderheiten ist es nicht möglich die Strecke in absehbarer Zeit sechs- oder achtstreifig auszubauen.
Der Seitenstreifen muß konstruktiv befahrbar sein. Dies setzt eine Mindestbreite von 3,50 m voraus. Ebenso muß der Untergrund und die Fahrbahndecke in ähnlich starker Beschaffenheit sein wie die Hauptfahrbahnen. Alle 1000 m müssen Nothaltebuchten angelegt werden. Beschleunigungs- und Verzögerungsspuren müssen bezüglich der Fahrbahnmarkierung angepaßt werden. Auch müssen unter Umständen die Entwässerungseinrichtungen erweitert werden. Während der Seitenstreifenfreigabe gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von höchstens 100 km/h und möglicherweise ein Lkw-Überholverbot. An beiden Seiten der Richtungsfahrbahnen müssen Wechselverkehrszeichen aufgebaut werden. Der gesamte Streckenabschnitt muß von “zoom,- und schwenkbaren” Kameras überwacht werden. Alle beteiligten Verkehrsleitzentralen müssen auch bei Störungen und Ausfällen die Verkehrssicherheit gewährleisten können.

Autobahn A 57 Köln Temporäre Seitenstreifen Freigabe 96

Zeicheninhalte der Wechselverkehrszeichen (WVZ)

Autobahn A 57 Köln Temporäre Seitenstreifen Freigabe Horst Becker Winfried Pudenz Uwe Dewes 63

”Befahren des Seitenstreifens” ..

Autobahn A 57 Köln Temporäre Seitenstreifen Freigabe 73

Blick zum Autobahnkreuz Köln-Nord

Autobahn A 57 Köln Temporäre Seitenstreifen Freigabe Horst Becker Winfried Pudenz Uwe Dewes 67

... Testbetrieb für die Presse

Autobahn A 57 Köln Temporäre Seitenstreifen Freigabe 87

Nach der Verkehrsspitze wieder Regelbetrieb

Start Neu Strecken Links Termine Meldungen Übersicht