Rodenkirchen 10
BuiltWithNOF

 

 

 

A 24  Grünbrücke bei Gudow

A 24 Gudow Grünbrücke 16

Grünbrücke über der A 24 und einem Wirtschaftweg

A24 Gudow Grünbrücke 17

Durchlaß des Wirtschaftsweges

A 24 Weg frei für Rot- und Schwarzwild - neue Grünbrücke

(LBS-SH 09.12.2010) Angesichts eines zunehmenden Wechsels von Rotwild und Wildschweinen an der Autobahn A 24 hat der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH) jetzt den Auftrag für den Neubau einer so genannten Grünbrücke bei Gudow-Segrahn erteilt. „Ich freue mich, dass damit die im Naturpark Lauenburgische Seen durch die Autobahn bestehende Hürde für das Wild beseitigt wird“, sagte Verkehrs-Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang heute (9. Dezember) in Kiel. Dies bedeute ebenfalls ein erhebliches Plus an Verkehrssicherheit für die Autobahnnutzer. Die Kosten des Neubaus in Höhe von rund 4,2 Millionen Euro werden vom Bund getragen. Die ersten vorbereitenden Arbeiten für die Erstellung des neuen Brückenbauwerkes beginnen noch in diesem Jahr, alle weiteren Bauphasen werden 2011 erledigt. Das Projekt soll im ersten Quartal 2012 abgeschlossen sein. Durch den Neubau wird es nötig, den laufenden Verkehr auf der A 24 in unterschiedlichen Phasen zu führen. Die Beeinträchtigungen für den Autobahnverkehr werden nach den Worten von LBV-SH-Direktor Torsten Conradt aber so gering wie möglich gehalten.
Der Wildbestand quert die A 24 künftig auf einer naturbelassenen Bodenebene in insgesamt 60 Zentimeter Stärke aus verschiedenen Bodenmaterialien. Zu beiden Seiten der Brücke, jeweils in den nördlich und südlich der Autobahn befindlichen Waldgebieten, werden flach verlaufende kegelförmige Böschungen aufgeschüttet, um dem Wild einen möglichst mühe- und hindernisfreien Aufstieg zu ermöglichen. Auf der neuen Grünbrücke werden zudem zu beiden Seiten so genannte Irritationsschutzwände bis zu einer Höhe von zwei Metern aus mit Steinen gefüllten Drahtkästen, so genannten Gabionenkästen, errichtet. Sie sollen den Wildbestand insbesondere gegen Lichtblendungen und auch akustisch gegen den stetigen Verkehrsfluss auf der Autobahn schützen. Bis 2007 überspannte im Segrahner Forst eine Brücke mit einer nutzbaren Breite von lediglich vier Metern die im Jahr 1979 freigegebene A 24. Infolge irreparabler Schäden an der bestehenden Holzkonstruktion musste der Überbau dann abgebrochen werden. Bei Untersuchungen der nördlich und südlich gelegenen Waldgebiete wurde eine intensive Nutzung durch verschiedene Wildarten bis an den Zugangsbereich des alten Bauwerkes belegt.

A 24 Gudow Grünbrücke 66 A 24 Hamburg - Berlin Grünbrücke 18

Das unvollendete Bauwerk der 1940er Jahre, ursprünglich als Wirtschaftsweg geplant, erhielt 1979 eine Holzkonstruktion als Grundlage für eine Grünbrücke, die in dieser Form einmalig war.

Start Neu Strecken Links Termine Meldungen Übersicht