Rodenkirchen 10

 

 

 

A 59  1. Rammschlag zum Ausbau in Duisburg

A59 Autobahnausbau Duisburg Hauptbahnhof Portsmouthplatz A59 Autobahnausbau Duisburg Hauptbahnhof Portsmouthplatz 3

Die Bundesautobahn A 59 im Stadtgebiet Duisburg zwischen Königstraße und Hauptbahnhof

A59 Autobahnausbau Duisburg Hauptbahnhof Portsmouthplatz 7 A59 Autobahnausbau Duisburg Hauptbahnhof Portsmouthplatz 9

(Straßen.nrw 03.04.2009). Der sechsstreifige Ausbau der Autobahn A 59 in Duisburg erreicht einen neuen Meilenstein. In den kommenden drei Jahren werden die 2,3 Kilometer zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Duissern und Duisburg-Hochfeld um zwei Fahrspuren erweitert. Hauptmerkmal wird dabei ein neuer, 300 Meter langer Tunnel sein, der so genannte Mercator-Tunnel. 103,6 Millionen Euro kostet der Ausbau nach Angaben des Landesbetriebes Straßenbau Nordrhein-Westfalen inklusive des umfangreichen Lärmschutzes. Mit einem feierlichen Spatenstich gaben am 3. April 2009 Vertreter von Bund, Land und Stadt den offiziellen Startschuss für die Arbeiten.

A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag sechsstreifiger Ausbau 7 A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag sechsstreifiger Ausbau 8 A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag sechsstreifiger Ausbau 3

Planungsabschnitt für den sechsstreifigen Ausbau mit der Einhausung Mercator Tunnel

A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag sechsstreifiger Ausbau 1

Autobahngeschichte bei Straßen.NRW - Bilder der bisherigen A 59 im Stadtgebiet Duisburg

"Mit diesem Spatenstich startet ein Bauprojekt, von dem Duisburg und die gesamte Region erheblich profitieren werden. Die Stadt holt sich ihren Bahnhof näher heran und vor allem der Mercatortunnel wird mehr Lebensqualität für das Duisburger Zentrum bedeuten. Der Verkehrsknoten Duisburg ist künftig gut gerüstet für die Anforderungen der Zukunft", sagte NRW-Verkehrsminister Lutz Lienenkämper.

Straßen.NRW-Geschäftsführer Ralf Pagenkopf freute sich, dass die A 59 durch den neuen Tunnel bald ihren trennenden Charakter "im Herzen Duisburgs" verliert. Pagenkopf, der selbst in Duisburg wohnt, warb schon jetzt für Verständnis wegen der zu erwartenden Beeinträchtigungen durch die Baustelle in den kommenden drei Jahren: "Wir können ja die Autobahn nicht mal eben sperren, um den Ausbau vorzunehmen", sagte er. Aber durch die Verbreiterung werde der Verkehr ab Anfang 2012 deutlich besser laufen. Die Anwohner würden durch den umfangreichen Lärmschutz besser als heute geschützt. Viele Lärmschutzwände sollen noch vor dem eigentlichen Straßenausbau entstehen.

"Für Duisburg bedeutet der sechsstreifige Ausbau der A 59 weit mehr als die notwendige Anpassung der Autobahn an das gestiegene Verkehrsaufkommen. Insbesondere die mit der Erweiterung einhergehende Abdeckung der Fahr- bahnen bietet der Stadt Duisburg endlich die Gelegenheit, Bahnhofsbereich, Portsmouthplatz und Königstraße miteinander zu verknüpfen und diesen Bereich in einer neuen Qualität zu gestalten. Das bedeutet einen erheblichen städtebaulichen Zugewinn", meinte Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland.

A 59 Bundesautobahn Duisburg Hauptbahnhof sechsstreifiger Ausbau  Ralf Pagenkopf 59 A 59 Bundesautobahn Duisburg Hauptbahnhof sechsstreifiger Ausbau  Ralf Pagenkopf 62

Straßen.NRW Geschäftsführer Ralf Pagenkopf eröffnet die Veranstaltung auf dem Portsmouthplatz

A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag Stefan Strick

Vertreter des Bundes
Ministerialrat Stefan Strick

A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag Verkehrsminister Lutz Lienenkämper 73
A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag  Adolf Sauerland

Duisburgs Oberbürgermeister
 Adolf Sauerland

A 59 Bundesautobahn Duisburg Hauptbahnhof sechsstreifiger Ausbau erster Rammschlag 65

Premiere für Lutz Lienenkämper den neuen Verkehrsminister in NRW

A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag 68 A59 Autobahnausbau Duisburg Hauptbahnhof Portsmouthplatz4

Vertreter von Bund, Land und Stadt lauschen den Rednern - der Verkehr fließt ungehindert weiter

A 59 Bundesautobahn Duisburg Hauptbahnhof sechsstreifiger Ausbau erster Rammschlag 39 A 59 Bundesautobahn Duisburg Hauptbahnhof sechsstreifiger Ausbau erster Rammschlag 93

Der symbolische erste Rammschlag zum sechsstreifigen Ausbau und Neubau der Einhausung Mercator Tunnel

A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag sechsstreifier Ausbau Regelquerschnitt

Umfangreiche Detailplanungen sind nötig, von denen u. a. der hier gezeigte Regelquerschnitt ausgestellt wurden

A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag sechsstreifiger Ausbau Überführungen 4

Die Neubauten der Überführungen Kolonie- und Güntherstraße mit Schilderbrücke

A 59 Autobahn Duisburg Überführung Curtiusstraße sechsstreifiger Ausbau

Überführung Curtiusstraße mit schwungvollem Doppelbogen

A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag StraßenNRW 47

Die Dixieland Kapelle mit sanges-
kräftiger Unterstützung eines auf dem Bahnhofsvorplatz “wohnhaften” Mitbürgers

A 59 Bundesautobahn Ausbau Duisburg Oberbürgerneister Adolf Sauerland Verkehrsminister Lutz Lienenkämper

Information vor Ort: Adolf Sauerland (l.) mit Minister Lutz Lienenkämper (Mitte)

A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag StraßenNRW Betriebsdienst 42

Ungewohnter Ort für die Fahrzeuge von
Straßen.NRW. - Der Portsmouthplatz
vor dem Duisburger Hauptahnhof

A 59 Stadtautobahn Duisburg erster Rammschlag Pressevertreter

Die Pressevertreter sicherten
sich die “besten” Plätze ...

Vergleiche:

A 59  Baustellenbesichtigung durch Dr. Peter Ramsauer

A 59  Symbolische Verkehrsfreigabe nach sechsstreifigem Ausbau

Weitere Informationen:

Straßen.NRW A 59 Autobahnausbau in der Großstadt

Start Neu Strecken Links Termine Meldungen Übersicht